Mithras in Frankfurt – Die Funde aus Nida

IMG 6638 FotosWolfgangDavid2023.04 2023Im Archäologischen Museum Frankfurt sind über das Ende der Sonderausstellung „Mithras – Annäherungen an einen römischen Kult“ hinaus, die Funde aus den berühmten Mithräen von Nida (heute Frankfurt am Main-Heddernheim) zu sehen. Dies ist möglich dank Ausleihe der seit ihrer Auffindung 1826 zur Sammlung Nassauischer Altertümer gehörenden Steindenkmäler aus den Mithräen I und II von Nida durch die „Stiftung Stadtmuseum – sam“, mit der das Archäologische Museum Frankfurt eng zusammenarbeitet.

Mit vier oder fünf Mithräen gehört Nida zu den wichtigsten Fundstätten des Mithras-Kultes in den Nordwest-Provinzen des Römischen Reiches.

Sollten Sie also die Sonderausstellung nicht besucht haben, bietet sich weiterhin die Möglichkeit, sich über die neuesten FoAusstellungsdoku Mithras 2022 12 20 FotoDettmar 124rschungsergebnisse zum Mithras-Kult und über die Bedeutung von Nida/Frankfurt für die Mithras-Forschung zu informieren und besonders eindrückliche Objekte wie das große, drehbare Kultbild aus Mithräum I zu bewundern. Dieses ist zum ersten Mal seit seiner Entdeckung im Januar 1826 in Frankfurt zu sehen.

 

 

 

 

 

Fotos: links AMF, W.David, rechts AMF, U. Dettmar.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.